Karsten Meier bleibt hinter seinen eigenen Erwartungen

Platz neun für das Laufteam-Ass bei den deutschen Meisterschaften über 10 km

JL8A4200.jpg

Als Aspirant auf eine Medaille ging Karsten Meier am vergangenen Wochenende bei den deutschen Meisterschaften über 10 km in Bremen an den Start. Der Langstreckler blieb mit dem 9. Platz sowie einer Zeit von 30:11 Minuten hinter seinen eigenen Erwartungen und zeigte sich am Ende enttäuscht, dass es auch für eine Platzierung unter den ersten acht nicht ausgereicht hatte. Karsten befindet sich erst seit drei Wochen wieder im Training, nachdem er nach den deutschen Titelkämpfen auf der Bahn eine längere Saisonpause eingelegt hatte. „Ich habe gemerkt, dass mir die Tempoläufe noch fehlen, um das höhere Tempo hinten heraus bereits mitzugehen“, sagte Karsten nach dem Lauf, der bereits früh im Rennverlauf Probleme bekam und ab Kilometer sechs der Tempoverschärfung der Spitzengruppe nicht  folgen konnte. Zurzeit bereitet er sich auf den Frankfurt-Marathon vor und trainiert im Hintergrund dessen vor allem umfangsbetont und weniger im Tempobereich. Im nächsten Jahr möchte sich der LG-Läufer aber wieder verstärkter auf der Bahn mit schnellen Zeiten zurückmelden, nachdem er sich in diesem Jahr erstmals auf die Marathondistanz konzentriert hatte.

Karsten Meier (208) im Spitzenfeld über 10 km Straße in Bremen.           Foto: Theo Kiefner