Berichte

Heiko die Nummer 1 im Straßenteam

Platz fünf für Karsten in der U23 - Mannschaftshoffnung bei 5 Kilometer zerronnen

Bobingen, 21. September 2013.
 
Der Weg für Viktor Kuk am Vortag der DM war rekordverdächtig lang: nach 264 Kilometern per Auto von seinem Studienort Münster über Hannover, wo er Karsten Meier abholte, stieg er in Braunschweig um und absolvierte weitere 604 Kilometer nach Bobingen bei Augsburg zusammen mit diesem als Beifahrer. Fragen nach seiner Form beantwortete der Lehramtsstudent (Hauptfach Theologie) wegen seiner mehrwöchigen Verletzungspause mit Hinweisen auf die christlichen Tugenden Hoffnung und Glaube.
Im Wettkampf tags darauf zeigte sich dann, dass diese beiden Viktors fehlendes Ausdauertraining nicht ersetzen konnten. Nach 5 Kilometern in 16 ½ Minuten waren Viktors Körner aufbraucht und seine Hoffnung zerronnen. Er stieg aus und die Chance auf eine DM-Mannschaftsmedaille 2013 in der Hauptklasse für das Laufteam Braunschweig war dahin. Sein Trostbedarf war erheblich. Heiko Baier belegte im Feld der 210 Teilnehmer Rang 13 in 30:54 Minuten, war damit drei Plätze besser als im Vorjahr und wehrte zudem den Ansturm Karsten Meiers ab, der in 31:20 Zwanzigster wurde und in der U23 Rang fünf belegte.
​Heiko Baier.                        Foto: Kiefner
Karsten steht als einzigem Laufteam-Athleten noch ein Jahreshöhepunkt bevor. Nachdem er bereits im August seine Trainingspause genommen hatte, will er mit frischem Schwung die im Oktober und November anstehenden Qualifikationsrennen für die Cross-EM Anfang Dezember in Belgrad bestreiten und sich wie schon 2012 (WM in Budapest) international qualifizieren.
Die Rückfahrt auf ihren gemeinsamen 604 Kilometern  war für Viktor ein Roadmovie zum Thema Trost und Nächstenliebe. Für den Rest der Heimreise  sollte das gehalten haben. Wir wünschen ihm für das kommende Jahr Gesundheit und die Form im rechten Augenblick.

Sponsoren

© 2014 Freunde und Förderer des Laufteam Braunschweig e.v. - Impressum