Aktuelles

Gold im Jahnsportforum für Viktor, Andreas und Sören

Neubrandenburg, 15. Februar 2015

​Andreas Lange schickt Sören Ludolph (vorn) auf die letzten fünf Runden.             Fotos: Kai Peters

Das Jahnsportforum in Neubrandenburg im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte war  Ziel unserer Mittelstreckler Viktor Kuk, Andreas Lange und Sören Ludolph. Das Trio strebte eine der DM-Medaillen  über 3 x 1000 Meter der Männer an,  die im Rahmen der DLV-Jugendmeisterschaften vergeben wurden. Tatsächlich war die Medaille dann schon per Antreten gesichert: Nur drei von fünf gemeldeten Teams waren am Start. Anlass zum Nachdenken über Qualifikationsmodus, Zeit und Ort dieser Staffelmeisterschaft. Man könnte sie früher legen, auf den Tag vor  einem der Meetings in Karlsruhe, Düsseldorf, oder Erfurt zum Beispiel - ist aber das Bier der anderen.

Da die LG Bayer Uerdingen rasch abfiel, war die Frage nach den Empfängern von Bronze schnell geklärt. Für Viktor, Andreas und Sören ging es gegen die mit Dominic Neumann (vormals Köln) und dem vorjährigen DM-Vierten Patrick Schoenball (vormals Ludwigshafen) verstärkten Leverkusener um die Krone. Viktor  suchte nach drei Runden sein Heil in der Flucht, war knapp schneller als bei seiner Freiluftbestzeit von 2:23,28 Minuten und gab Andreas einen Vorsprung von 10 Metern mit auf den Weg.  Zur Begeisterung der Braunschweiger Fans vergrößerte der den Abstand und lief ebenfalls im Bereich seiner Bestzeit. Sören hatte auf den letzten 1000 Metern mit dem spurtstarken Robin Schembera, dem DLV Jahresbesten über 800 Meter, den Tiger im Nacken. Der Abstand wurde von Runde zu Runde kleiner. Die Sorgen der vielen Fans am Live Stream wuchsen. Sören aber hatte sich für die letzten 200 Meter genug Körner aufgehoben und verhinderte mit mehreren Beschleunigungen den Zugriff seines Konkurrenten auf die Beute. Sieg für Viktor, Andreas und Sören. Erstmals Staffelgold in der Halle für ein Laufteam-Trio. Für Viktor war es der erste DM-Titel seiner Karriere. Mit der Siegerzeit von 7:09,95 Minuten (Leverkusen 7:10,54) waren die Drei schneller als alle DLV-Clubstaffeln in der vorigen Freiluftsaison. Absagen hin, Minifeld her, Viktor Kuk, Andreas Lange und Sören Ludolph sind würdige und verdiente Deutsche Hallenmeister 2015.

​Viktor Kuk (von links), Sören Ludolph und Andreas Lange freuten sich über das errungene Staffelgold.