Aktuelles

Auf den letzten Drücker: DM-Quali geschafft

Saisoneinstand für Sören am 3. Februar in Erfurt

​Sören Ludolph.                    Archiv-Foto: Sack

Wenige Stunden vor Ablauf der Meldefrist und damit auf den sogenannten letzten Drücker (wer weiß eigentlich, wer oder was damit gemeint ist?) nutzte Sören Ludolph bei einem Hallensportfest in Erfurt die Möglichkeit, sich nach einer hartnäckigen Nebenhöhlenentzündung für die in Karlsruhe stattfindenden DLV-Hallenmeisterschaften zu qualifizieren. Bei seinem verspäteten Saisoneinstieg belegte er über 800 Meter in einem Rennen „auf Sicherheit“ in 1:51,38 Minuten Rang zwei und unterbot damit die Norm von 1:52,80 Minuten ebenso wie der drittplatzierte Viktor Kuk (1:52,02min), der in Karlsruhe allerdings den 1500 Metern den Vorzug geben wird. Sören hat nun noch gut zwei Wochen Zeit, um sich in DM-Form zu bringen. Da wird es wieder auf den letzten Drücker ankommen.

Fabian Brunswig wurde Sechster in 1:55,06 Minuten. Seinen Leistungssprung der vergangenen Wochen unterstrich  Karsten Meier, der seine Freiluftbestzeit über  1500 Meter als Zweiter in 3:53,14 Minuten um 1,5 Sekunden  unterbot.

Insgesamt wurden nach den letzten Ergebnissen fünf Laufteam-Athleten  für die Deutschen Meisterschaften in Karlsruhe gemeldet: Wir sind gespannt auf die Auftritte von Karsten Meier über 3000 m, Viktor Kuk und Florian Pehrs über 1500 m sowie Andreas Lange und Sören Ludolph über 800 m.

Nachfrage beim Oberlehrer: Der letzte Drücker ist bei alten Uhren der Zapfen, mit dem man den Deckel öffnet. Ist die Redewendung damit klar? Naja, so richtig nicht. Mal Sören fragen, der steckt da jetzt ja drin.

Sponsoren

© 2014 Freunde und Förderer des Laufteam Braunschweig e.v. - Impressum